#VERSICHERUNG

Nach mir die Sintflut?
Frühzeitige Hinterbliebenenvorsorge

Meist treffen schwere Krankheiten und Todesfälle Familien und Freund*Innen unvorhersehbar. Auch hier gilt daher der Vorsatz, sich besser zu früh als zu spät Gedanken zu machen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sich mit dem eigenen Ableben oder dem der Liebsten auseinanderzusetzen, verschieben die meisten von uns gerne immer weiter nach hinten. Natürlich ist dieses unliebsame Thema nicht gerade eines, über das man sich gerne regelmäßig austauscht. Gleichzeitig erleben täglich Tausende Angehörige urplötzliche Todesfälle und stehen dann vor vielen Fragezeichen. All jene, die in einer derartigen Situation stecken, können bestätigen: Auch für die Zeit nach dem eigenen Tod lohnt sich eine gewisse Vorsorge, um die eigenen Hinterbliebenen zu entlasten.

Was will ich meiner Familie hinterlassen? Was soll mit meinen Immobilien und Krediten geschehen? Und habe ich mir bereits Gedanken zu den Kosten und der Gestaltung meiner Beerdigung gemacht? Obwohl sich viele diese Fragen vielleicht unterbewusst schon ein Mal gestellt haben, legen verhältnismäßig wenige einen finanziellen Grundstein für diese Überlegungen. Besonders prekär da die gesetzlichen Krankenversicherungen seit 2004 den Sterbegeldanspruch negieren. Doch ähnlich wie mit einem Pflaster, lohnt es sich hier, die eigenen Ängste zu überwinden und sich rasch und frühzeitig um dieses Thema zu kümmern.

Zusätzlich zu den emotionalen Lasten eines Todes bürden Bestattungskosten Hinterbliebenen finanzielle Belastungen auf. Mit der privaten Sterbegeld-Vorsorge könnt ihr einem derartigen Fall entgegenwirken. Stattdessen zahlt ihr innerhalb eines vereinbarten Zeitraums Beiträge. Nach diesem läuft die Versicherung dann sogar beitragsfrei weiter. Ausgezahlt wird diese Versicherungssumme im Falle eures Ablebens mit einem zusätzlichen Gewinnzuschlag und einem Bonus an die Personen, die ihr vermerkt habt. Wie hoch diese Beiträge bei euch ausfallen würden, hängt dabei von eurer jeweiligen Lebenssituation ab. Anhand eurer Wünsche und Möglichkeiten können wir aber gerne gemeinsam über eine für euch passende Hinterbliebenenvorsorge sprechen. Meldet euch dafür einfach bei uns – auch wenn euch dieses Gespräch vielleicht nicht so leichtfällt. Wir sind für euch da